Sammelbestellung für Obstbäume und Wildsträucher

Die Bestellung ist ab sofort bis 15. Mai 2024 möglich.

  Download Bestellformular

WER KANN BEI DER OBSTBAUM / WILDSTRÄUCHER SAMMELBESTELLUNG MITMACHEN? 

An der Bestellaktion kann JEDER- sowohl Bewirtschafter landwirtschaftlicher Flächen als auch Besitzer von Kleingärten, egal aus welcher Region – teilnehmen.
Sie können uns ein Mail schreiben (naturpark@attersee-traunsee.at) oder Sie schicken uns das o.a. Bestellformular ausgefüllt zu per Mail oder per Post.

WELCHE VORAUSSETZUNGEN GELTEN BEI INANSPRUCHNAHME DER FÖRDERUNG „NATURAKTIVES OBERÖSTERREICH“? 

Wenn Ihre Obstbäume in gewidmetes Grünland oder in „Dorfgebiet“ gepflanzt werden, können Sie die Förderaktion „Naturaktives Oberösterreich“ in Anspruch
nehmen. Die Abwicklung der Förderung erfolgt ausschließlich durch das Naturpark-Management! (Der Naturparkverein sammelt die Förderanträge aller Obstbaumkunden und reicht einen gemeinsamen Sammelantrag beim Land OÖ ein). Dazu benötigen wir von Ihnen das vollständig ausgefüllte Formular und den Bepflanzungsplan im Original (bitte schicken Sie das Formular NICHT direkt an das Land OÖ).
ACHTUNG: Buschbäume werden NICHT gefördert. Außerdem wird Einzelstammschutz nicht über unseren Sammelantrag abgewickelt.

Download Förderformular

Download Förderrichtlinien

WIE ERFAHRE ICH, WO MEINE BESTELLTEN PFLANZEN WANN ABZUHOLEN SIND?

Die Anlieferung und Ausgabe der Obstbäume und Heckensträucher erfolgt Ende Oktober 2024. Sie werden darüber zeitgerecht im Vorhinein per Post von uns informiert. In diesem Schreiben wird sich auch bereits die Rechnung für Ihre bestellten Pflanzen befinden, welche Sie bitte vorab überweisen. Vielen Dank.

WOHER STAMMEN DIE OBSTBÄUME?

Bei den angebotenen Obstsorten handelt es sich ausschließlich um „Empfehlenswerte Obstsorten Oberösterreichs“. Diese Liste wurde erstellt vom Pomologen Dr. Siegfried Bernkopf, mit Unterstützung des Vereins Hortus Ranshofen, des Naturpark Obst-Hügel-Land und dem OSOGO (Obst-Sorten-Garten-Ohlsdorf). Die Pflanzen stammen von unserem oberösterreichischen Partner, der Baumschule Ranseder. Die Bäume werden im und vom Familienbetrieb eigenhändig kultiviert und in Containerware und bester Qualität an uns ausgeliefert.

VON WELCHER QUALITÄT SIND DIE VERFÜGBAREN WILDGEHÖLZE UND BEEREN-PFLANZEN? 

Diese standortgerechten, heimischen bienen- und insektenfreundliche Wildgehölze und Beeren-Pflanzen stammen von einer oberösterreichischen Bio-Baumschule Alternativer Gartenbau Hauser. Die heimischen Wildgehölze werden nach den Richtlinien von REWISA vermehrt. Pestizide und chemischen Düngemittel kommen nicht zum Einsatz. Die unter dem Gütesiegel REWISA verkauften Gehölze werden aus Samen herangezogen, welche an regionalen Wildstandorten gesammelt wurden.

Bei den Wildgehölzen sind 14 Arten bio, 6 Arten sind in Umstellung (Berberitze, Faulbaum, Hundsrose, Salweide, Liguster und Eberesche). Bei diesen Arten, bei denen keine Bio-zertifizierten Jungpflanzen erhältlich waren, wurden wurzelnackte Jungpflanzen in Bio-Erde getopft und mindestens eine Saison im BioBetrieb biologisch kultiviert. Solche Pflanzen dürfen auch in biologischen Landwirtschaften gepflanzt werden, es ist kein Kunstdünger in der Erde.

Die Beeren-Pflanzen sind nicht bio, sie kommen aus konventioneller Produktion.

ICH MÖCHTE GENAUERE INFOS ÜBER DIE PFLANZEN (Blütezeit, Geschmack, Reife, Wert für Tiere, …)

Folgende Seiten können Ihnen bei der Entscheidung behilflich sein: www.meineobstsorte.at, www.artevos.de, www.obstsortenerhalt.de

Der Verein Naturpark Attersee-Traunsee hat sich zum Ziel gesetzt, regionale, qualitativ hochwertige und leistbare Pflanzen für Jedermann unkompliziert anzubieten. Der Verein übernimmt die Abwicklungs- und Weiterverrechnung, ist Vermittler zwischen den Lieferanten und den Käufern.

Wir freuen uns von Ihnen zu hören, um Ihre Bestellungen aufnehmen zu dürfen.

Naturpark Attersee-Traunsee
Steinbach 5, 4853 Steinbach
naturpark@attersee-traunsee.at
T 07663 20135

Das Team vom Naturpark Attersee-Traunsee

Richtige Obstbaumpflanzung

Du kaufst dir einen jungen Obstbaum und freust dich auf ertragreiche Jahre, frische Früchte, traumhafte Blütenpracht und schattenspendende Stunden unter dem Baum.
Da kann einem eine klitzekleine Wühlmaus schon einmal einen Strich durch die Rechnung machen indem sie sich an den saftigen jungen Wurzeln deines Baumes den Bauch vollschlägt.
Auch kann der Wildverbiss am Stamm, schwere Schneelast oder auch ein starker Sturm einem jungen Obstbaum stark zusetzen.
Wie du deinen Baum optimal pflanzt und welche Schritte und Utensilien sinnvoll sind, um ihn von äußeren Einflüssen zu schützen, erfährst du in diesem Video.

Wir danken unserem Obstbaumfachreferenten der Landwirtschaftskammer OÖ für die Bereitschaft für diese Videoproduktion.

Dieses Video ist Teil der digitalen, multimedialen und barrierefreien Dauerausstellung des Naturpark Attersee-Traunsee und wurde von der Firma AVbaby produziert.

Viel Vergnügen beim Schlaumachen!