Ökoflächen Gräsertag

Ökoflächen Gräsertag

Wir lassen uns keinen Korb geben – wir wickeln uns selbst einen

Inhalt:
Wiesen und Weiden sind wahre Multitalente. Sie sind Lebensraum für unzählig viele Tiere und Pflanzen. Sie schützen vor Bodenerosion und reinigen unser Trinkwasser. Grünland bindet Kohlendioxid und ist somit gut fürs Klima. Außerdem kann man sich auf ausgewiesenen und öffentlichen Wiesen und Weiden, inmitten von bunten Blumen und verschiedenen Gräsern eine gute Auszeit nehmen.

Ursula Asamer hat einen Workshop ent“wickelt“, wo genau auf diese Themen eingegangen wird und insbesondere die Gräser im Fokus stehen. Bei einer Outdoor-Tour am Miglberg wird geklärt: Was sind Seggen? Warum riecht das Heu nach Heu? Wie kann man Gräser bestimmen? Bei den Kostproben auf dieser Tour können wir getrost „ins Gras beißen“ und gemeinsam „das Gras wachsen hören“! Lassen wir aber kein „Gras drüber wachsen“!

Beim anschließenden Korbwickelworkshop wird aus den wertvollen Rohstoffen ein duftendes Körbchen gezaubert. Was man dazu braucht, welche Gräser man wann sammelt und wie das Handwerk richtig funktioniert, damit es auch zu Hause nachgemacht werden kann, wird an diesem Tag erlernt. Die Materialien werden von der Korbwicklerin zur Verfügung gestellt.

Als Mitgebs´l gibt es Heublumensackerl, Skripten zu den Gräsern und eine bebilderte Anleitung zum Korbwickeln.

Treffpunkt und Seminarort:
Naturpark-Partnerbetrieb Gasthof Schöberingerhof, Miglberg 26, 4852 Weyregg
Kosten:
90 € für Erwachsene
75 € für Mitglieder im Naturparkverein
Anmeldung erforderlich

Ursula Asamer

NUP Führer - Ursula Asamer

Zu Wirkungen und möglichen Nebenwirkungen der Wiese auf Mensch und Tier und zur Anmeldung des Workshops befragen Sie Ihre Naturvermittlerin und Kräuterpädagogin Ursula Asamer!